Landrat
Besuchen Sie uns auf http://www.thomas-hendele.de

DRUCK STARTEN


Presse/News
24.03.2014, 21:02 Uhr
Kreistagswahl am 25. Mai: Erkrather Team der CDU ist zuverlässig und kompetent
Mit einer erfahrenen kommunalpolitischen Mannschaft startet die CDU im Kreis Mettmann in den anstehenden Wahlkampf.  

Die Marschrichtung gab Landratskandidat Thomas Hendele, der seit 1999 die Geschicke des seit 2008 schuldenfreien Kreises Mettmann leitet, bei der heutigen Pressekonferenz in Erkrath vor: „Die CDU möchte stärkste politische Kraft bleiben und alle 33 Wahlkreise wieder direkt gewinnen.“ In Punkto Kandidaten setzt die Union in Erkrath auf Erfahrung: Ernst Buddenberg, Günter Schmickler und Helmut Rohden kandieren am 25. Mai 2014 erneut für den Kreistag. „Mit dieser Mannschaft für Erkrath können wir an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. Und diese können sich nicht nur für den Kreis Mettmann, sondern auch insbesondere für Erkrath  sehen lassen“, so Thomas Hendele.

 

So verweist er auf den erfolgreich eingeschlagenen Weg zur Entwicklung der Marke „neanderland“, den alle 10 Städte kooperativ mitgehen. Die aktuellen Planungen zum Wildgehege im Neandertal im Rahmen des Masterplanes Neandertal seien für Erkrath sicherlich von besonderer Bedeutung. „Mit Mitteln aus dem Kreishaushalt soll hier in naher Zukunft ein attraktiver, erlebnispädagogischer Ort für Familien entstehen“, schwärmt Thomas Hendele. 

 

Der Sportpolitiker Ernst Buddenberg schreibt die Fortschritte in der Planung für „neanderland Cup“ (eine Bündelung verschiedener Laufveranstaltungen) mit auf seine Fahne. Zu Recht! Denn in der Vergangenheit hat der Erkrather beim Kreis und auch bei den verantwortlichen Vereinen mit Nachdruck für diese Idee geworben. „Eine solche Laufserie im Neanderland ist geeignet, unsere Region mit unseren sportlichen und touristischen Attraktionen überregional bekannter zu machen“, so Ernst Buddenberg überzeugend. „Die Planungen konkretisieren sich, in Kürze sitzen die Verantwortlichen an einem Tisch“.

 

Auch bei Abfallentsorgung zeige sich, dass der Leitgedanke der CDU „Zukunft gelingt gemeinsam“, Früchte trägt. „Durch den Beitritt zu EKO-City können wir die Entsorgungsentgelte dauerhaft auf einem niedrigen Niveau halten. Davon profitieren alle Städte im Kreis Mettmann“, erläutert Günter Schmickler.

 

Dem erfahrenen IT-Spezialisten Helmut Rohden liegt die Verwaltungsmodernisierung besonders am Herzen. „Hier soll zukünftig eine moderne, schlanke Kreisverwaltung Dienstleistungsservice auf hohem Niveau für die Menschen im Neanderland anbieten“.  

 

Die Christdemokraten haben sich ein 10-Punkte-Programm auferlegt, welches Richtschnur für die kommenden 6 Jahre sein wird.